Endlich wieder ins Pfingstlager

16. Juni 2022

Nach zwei Jahren ohne unser traditionelles Pfingstlager konnten wir endlich wieder unsere Zelte aufschlagen. Ziel war der Jugendzeltplatz Widdau in der Eifel. Insgesamt nahmen über 40 Kinder im Alter von 7 – 21 Jahren aus den einzelnen Stufen am Lager teil. Begleitet wurden wir Leiterinnen und Leiter von einem extra Küchenteam.

Nach dem Aufbau der Zelte und einer ersten Stärkung, erkundeten die Kinder und Jugendlichen voller Vorfreude auf die kommenden Tage den Zeltplatz und das angrenzende Gewässer. Am Samstag gab es Programm für die einzelnen Altersstufen. Die Wölflinge (7 – 10 Jahre) machten einen Taschenmesserführerschein und bereiteten ihr Pfadfinderversprechen vor, welches am Abend abgelegt wurde. Auch die Jungpfadfinderstufe (10 – 13 Jahre) legte ihr Versprechen ab und bestritt ein Geländespiel. Die Pfadfinderstufe (13 – 16 Jahre) nutze das schöne Wetter für eine Runde „Kubb“ und verbrachten den Abend gemeinsam mit den Rovern (16 – 21 Jahre) bei einer Partie „Die Werwölfe von Düsterwald“, in der zuvor aufgebauten Jurte – ein Zelt mit schwarzen Stoffbahnen.

Am Sonntag startete nach einem leckeren Frühstück das Stammesspiel mit dem Titel „Zombie Scouts“. In Kleingruppen mussten die Kinder und Jugendlichen – als Überlebende einer Zombie Apokalypse den letzten sicheren Ort verteidigen. Am Ende siegten sie gegen die Zombies, welche von den motivierten Leiterinnen und Leitern gespielt wurden. Am Abend macht das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung und der Abend am Lagerfeuer wurde in das große Aufenthaltszelt verlegt. Aber der Regen konnte die Stimmung nicht trüben und es wurden bis in die Nacht hinein gemeinsam gesungen, erzählt und gelacht.

Nachdem am Montag die Zelte abgebaut waren, ging es mit Unterstützung der Eltern zurück nach Giesenkirchen. Für alle Beteiligten war es ein gelungenes und schönes Pfingstlager 2022.