Komm, wir schlafen in einer Mühle!

8. Februar 2019

Welches Kind kann schon von sich behaupten, in einer Mühle geschlafen zu haben? Das sind nicht viele. Doch die 19 Wölflinge, im Alter von 7 bis 10 Jahren, und deren Leiter, verbrachten Anfang Februar gleich ein ganzes Wochenende in der Mühle-Wissel, bei Kalkar.

Nach der Ankunft am Freitag, erkundeten die 14 Mädchen und 5 Jungen die alte Mühle und bezogen ihre Zimmer. Die Schlafsäcke waren gerade ausgerollt, als es schon das erste leckere Abendessen für alle gab.

Am Samstag stand das große Highlight des Winterlagers auf dem Programm: „Das Supertalent“. In Kleingruppen überlegten sich die Kinder eine Performance, die sie am Abend vor den anderen Wölflingen und einer Jury (den Leiterinnen und Leitern), präsentieren wollten. Für eine kreative Pause, konnten sich alle auf dem Außengelände der Mühle austoben und bei einer Partie Tischtennis oder Basketball die frische Luft genießen. Nach einer Stärkung mit selbstbelegter Pizza, begannen am Abend die verschiedenen Darbietungen die von Tanz über Gesang bis zu Comedy reichten.

Wie jedes Wochenende, ging auch dieses viel zu schnell vorbei. Nachdem am Sonntag die Taschen gepackt und die Zimmer aufgeräumt waren, ging es auch schon zurück nach Giesenkirchen. Dank der Unterstützung der Eltern war die Hin- und Rückfahrt auch mit dieser Anzahl an Kindern kein Problem. Die Wölflinge hatten bei der Ankunft am Gereonshaus viel zu erzählen. Doch nicht nur sie, sondern auch wir Leiter waren von der gemeinsamen Zeit in der Mühle-Wissel begeistert. Alle Beteiligten werden sich noch lange an das schöne Winterlager in einer Mühle erinnern.