Zelten mit über 1.700 Pfadfinderinnen und Pfadfindern

24. Mai 2018

Das jährliche Pfingstzeltlager fiel dieses Jahr für uns eine Nummer größer aus. Mit 32 Kindern, im Alter von 7 – 17 Jahren und ihren Leiterinnen und Leitern, nahmen wir am Diözesanlager in Wegberg teil. Auf dem Gelände des Haus St. Georg und den anliegenden Feldern bauten rund 1.700 Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihre Zelte auf. Sie kamen aus den acht Bezirken des Diözesanverbandes Aachen, der Bezirk Mönchengladbach war mit rund 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmern vertreten.

Nach dem Aufbau der Zelte zu einem „Bezirksdorf“ konnte das Lager, welches unter dem Motto „Zeitlos“ stand, beginnen. Am Samstag bekamen die Kinder und Jugendlichen bei zahlreichen Workshops einen Einblick in die Vergangenheit und das „Hier und Jetzt“. Nachdem die ersten neuen Kontakte geknüpft waren, fand das Abendprogramm in den einzelnen Altersstufen des Bezirks Mönchengladbach stand. Es wurde ein Film geguckt oder in einer Cocktailbar getanzt. Zu später Stunde traf man sich am Lagerfeuer und ließ den Abend gemeinsam ausklingen.

Am Sonntag beschäftigten sich alle mit dem Thema „Zukunft“. Dabei konnten sich die unterschiedlichen Altersstufen in Stationen spielerisch dem Thema nähern.
Der letzte Abend wurde mit Tanz und Musik im großen Festzelt verbracht. Den Anfang machte ein DJ für die jüngeren Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Danach spielte eine Band bis in die Nacht hinein, so war für jede Altersstufe passende Musik dabei.

Nach einem leckeren Frühstück am Montag, kam man ein letztes Mal mit allen Pfadfinderinnen und Pfadfindern zusammen. Gemeinsam mit Bischof Helmut Dieser wurde Gottesdienst gefeiert und alle verabschiedeten sich voneinander.

Der Abbau und das Beladen der Anhänger ging Dank der vielen Helfer schnell und auch die Sonne trug ihren Teil zu einem sehr schönen Diözesanlager bei. Das Pfingstwochenende wird allen Pfadfinderinnen und Pfadfindern noch lange in Erinnerungen bleiben.

Weitere Bilder und auch Videos findet ihr unter www.zeitlos2018.de.